Bestard Canyon Guide Testbericht

Eine Saison lang haben wir den Schuh „Bestard Canyon Guide“ gründlich unter die Lupe genommen…

Canyon Magazine
Produkttest
November 2014

Ist der Bestard Canyon Guide der beste Canyoningschuh auf dem Markt? Während einer vollen Saison als Tourguide hatte ich die Möglichkeit die Schuhe rücksichtlos und vollständig zu testen.

Der Bestard Canyon Guide ist seit mehreren Jahren in Europa erhältlich und findet langsam seinen Weg in weitere Regionen der Erde. Wir haben unser paar bei einer Besichtigung der Bestard Fabrik in Spanien gekauft, wo Bestard Schuhe handgefertigt werden – im Gegensatz zu anderen Marken die in China oder sonstwo produzieren lassen. In meinen Augen zeugt das von Hingabe, Seele, Leidenschaft und natürlich Qualität.

bestard-canyon-guide-review-01

Ein paar Worte zum Hintergrund der Testparameter die diese Schuhe durchlaufen haben: Zwei geführte Touren beinahe jeden Tag von Juni bis Oktober, wobei die am häufigsten geführte Schlucht einen Zustieg von 1,5 km aufweist. Grob geschätzt also etwa 200 Touren und ich trug die Schuhe jeden Tag von 08 Uhr 30 bis 17 Uhr.

Ich habe für den Test das Modell von 2013 benutzt, das inzwischen einige Updates bezüglich des Abriebs und anderer Kleinigkeiten erhalten hat. Aber lasst uns den Test Schritt für Schritt abarbeiten.

Allgemein

Wenn man diese Schuhe zum ersten Mal anziehst spürt man sofort den Unterschied zu anderen Canyoningschuhen. Sie sind extrem komfortabel und sitzen gut am Fuß. Bestard produziert seit über 75 Jahren Schuhe in einem kleinen Örtchen namens Lloseta am Fuß des Tramuntanagebirges auf Mallorca und die Firma verfügt über eine große Bandbreite an sehr robusten Bergschuhen aller Art.

Jedes Detail an diesen Schuhen verströmt pure Qualität. Viele spanische Canyoningguides waren an Design, Tests und Überarbeitungen beteiligt und es gibt keine unnötigen Schnallen und keine Rüschchen; die Vielzahl an nützlichen Details aber ist erstaunlich.

Der Bestard Canyon Guide ist der einzige Canyoningschuh der in zwei Versionen, nämlich für Männer und Frauen produziert wird. Die Frauenversion ist etwas schmaler geschnitten als die für Männer. Optisch sind die Versionen leicht auseinanderzuhalten: Männer orange und Frauen blau.

bestard-canyon-guide-review-02

Schnürung

Die Schnürung des Canyon Guide ist fantastisch. Von den Zehen bis zur Ferse kann der Träger genau bestimmen, wie fest der Schuh sitzen soll, wodurch man wie auf Wolken läuft. Das beste Detail ist die Verriegelung, die die unteren Teile der Schnürung blockiert, während der obere Teil davon unabhängig lockerer oder fester sein kann. Mir ist es zweimal passiert, dass der Schnürsenkel von einem scharfen Stein zerschnitten wurde. Ich habe beide Male kaum einen Unterschied bemerkt, weil das Sprunggelenk noch immer einen sicheren, festen Halt hatte. Selbst wenn die Schnürsenkel reißen kann man sie einfach ersetzen oder noch einfacher wieder zusammenknoten und weitermachen.

bestard-canyon-guide-review-04

Sohle

Bei der Sohle handelt es sich um die Vibram IdoGrip, die speziell für den Bestard Canyon Guide gemacht wurde. Steif, aber flexibel genug um stundenlang damit zu laufen. Am Anfang waren die Sohlen verglichen mit dem Five Ten Canyoneer zwar sehr rutschig, aber nachdem der Schuh eine Weile eingelaufen und die oberste Schicht der Sohle etwas abgerieben war, gaben sie perfekten Halt. Ich bin mit Ihnen nicht ein einziges Mal ausgerutscht und hatte an manchen Stellen sogar mehr Haftung als andere Guides in ihren Canyoneers.

bestard-canyon-guide-review-03

Halt & Manschette

Das Sprunggelenk hat einen exzellenten Halt, ein besonderes Highlight gegenüber anderen Schuhen aber sind die hohen Gamaschen, durch die die Füße angenehm warm und Sand oder Steine außerhalb des Schuhs gehalten werden. Die Möglichkeit die Gamasche je nachdem wo man läuft weiter oder enger zu stellen macht alles noch komfortabler.

bestard-canyon-guide-review-05

Haltbarkeit

Ich bin sehr hart im Umgang mit Schuhen und kann ein paar Schuhe problemlos in einem halben Jahr zerstören, aber diese Schuhe haben die gesamte Testphase durchgestanden, während meine letzten Canyoningschuhe schon nach ein paar Monaten unregelmäßigen Canyoninggehens auseinanderfielen. Nichtsdestotrotz die Sohle ist jetzt abgerieben und ziemlich glatt. Außerdem ist das Geröllband an einigen Stellen durchgerieben, aber ich werde diese Schuhe weitertragen bis nichts mehr von Ihnen übrig ist.

Komfort

Die Schuhe sind sehr komfortabel! Viel komfortabler als die meisten anderen Canyoningschuhe am Markt. Die Ferse und das Sprunggelenk sind gut ausgepolstert, ohne dass etwas drückt oder stört. Die Standard-Innensohlen sind gut aber können auch jedezeit gegen spezielle Einlagen ausgetauscht werden. Auch die Zehen sind gut geschützt und ich hatte niemals Probleme mit wunden Zehen oder gebrochenen Nägeln, wie es mir mit anderen Schuhen davor passiert war.

Entwässerung

Die Entwässerung ist super. Neben 2 Auslässen auf der Innenseite des Schuhs erlaubt auch das verwendete Mesh-Material dem Wasser schnell zu entweichen. Ich hatte nie das Gefühl, einen Stiefel voll Wasser am Fuß mit mir herum zu schleppen.

Zusammenfassung

Gerne werde Ich den Bestard Canyon Guide auch künftig in allen meinen Canyons tragen. Es ist der perfekte Schuh für Entdecker, professionelle Canyoningführer und Hobby-Canyonauten. Leicht, robust, komfortabel und der Support der Produzenten ist ebenfalls ausgezeichnet. In meinen Augen gibt es aktuell keinen besseren Canyoningschuh als den Bestard Canyon Guide.